Das Zentrum für Life Sciences-Recht (ZLSR) wurde 2014 als fakultäres Zentrum der Juristischen Fakultät der Universität Basel gegründet.
Es widmet sich der wissenschaftlichen Erforschung des Rechtsrahmens für die Life Sciences. Diese spielen in wichtigen Industriesektoren wie Pharmazie, Medizinprodukte, Pflanzenschutz und Saatgut, eine bedeutende Rolle.
Life Sciences-Recht kann Innovationen fördern oder ihre Anwendung begrenzen. Es befasst sich mit ethischen und rechtlichen Fragestellungen und bezieht neben den Industriesektoren auch sämtliche Akteure im Bereich der Life Sciences wie Patienten und Verbraucher sowie Leistungserbringer und Versicherer mit ein.
Es ist zudem dem Wandel technischer und gesellschaftlicher Rahmenbedingungen ausgesetzt, der sich aus der dynamischen Natur der Life Sciences und ihres Umfelds ergibt. Das ZLSR bündelt Forschung und Lehre im Bereich des Life Sciences-Rechts an der Juristischen Fakultät der Universität Basel. Es dient auch der Vernetzung und des gegenseitigen Austauschs mit der Praxis.